HOME

Vertrauensvolle Zusammenarbeit -
zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse

Arbeitsweise

Meine Haltung gegenüber Klientinnen und Klienten zeichnet sich aus durch Wertschätzung, Empathie und die offene Bereitschaft, mich auf ihre Themen einzulassen. Themen können sein:  kritische Situationen meistern und “mit erhobenem Haupt” bestehen .  Grenzen setzen . Ambivalenzen, Wechselwirkungen und Zusammenhänge klären . Muster hinterfragen . Perspektiven wechseln . Unterschiede zulassen . Ungewohntes denken und ausprobieren . Handlungsoptionen erweitern . Wachstum ermöglichen und begleiten .  versöhnen mit dem, was unabänderlich ist.

Im Vordergrund meiner Arbeit steht die methodisch gelenkte Selbstreflexion im Dialog, ergänzt bei Bedarf mit Trainingssequenzen, um hilfreiche Fähigkeiten zu entfalten, so z.B. Beziehungs- und Konfliktfähigkeiten. Die gemeinsame Absprache von lösungsorientiertem Transfer in die Praxis schließt jedes Arbeitstreffen ab. Die Umsetzung in der Praxis benötigt Entschleunigung und Reflexion. Sie ist Thema in Folgetreffen.

Mein Verständnis von systemischer Arbeit bezieht nicht nur die aktuelle Umgebung einer Person mit ein, sondern berücksichtigt bei Bedarf die individuelle Biografie auf der Suche nach Ressourcen und Mustern. Also das, was an lebensgeschichtlichen Erfahrungen einer Person z.B. auch als Spuren im Körper gespeichert ist und wirkt.

Qua­li­täts­stan­dards mei­ner Ar­beit

Ethikregeln der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)

Lehrtherapie zur eigenen Klarheit sowie Supervision und Evaluierung meiner Arbeit seit den Neunzigern, außerdem kollegiale Intervision und regelmäßige Weiterbildung